Anmelden Registrieren

Anmelden

+++ Im UL-Schlepp von Flugplatz zu Flugplatz (Vuelta a España) 08. bis 16.06.19! +++ Termine 2019: Dein Wunsch kann (noch) berücksichtigt werden +++ Pedro Bernardo Open 01.05. bis 04.05. eingebettet. Frag nach!

Pedro Bernardo Open FAI Wettbewerb

eingebettet in Sonderfahrt

Bewerbteilnahme optional

 

170501018aLuis3089170502052a

Jährlich um das 1. Mai-Wochenende findet der Pedro Bernardo open, FAI Wettbewerb statt. In familiärer Atmosphäre treten nationale und internationale Drachenflieger (Flex und Starr) zum entspannten Wettstreit an. Das Pilotenniveau erstreckt sich von Anfängern bis Weltklassepiloten.

Es gibt viel Platz zum Aufbauen, am Start, in der Luft und am Landeplatz. Wer es "wissen will" findet sicher seine Messlatte. Der Wettbewerb ist ideal um in das Wettbewerbsflair hineinzuschnuppern. Als FAI 2 Wettbewerb werden für Piloten mit FAI Lizenz Punkte im internationalen Pilotenranking vergeben. Fly Tietar gibt Hilfestellung im Reglement, Sprachunterstützung und organisiert die Logistik. Die Kosten für den Bewerb sind äußerst gering.

Teilnahme am Wettbewerb ist möglich aber nicht zwingend. Freifliegen ist ohne Probleme möglich. Bei Angst vor Anhäufungen kann auch auf ein alternatives Gelände ausgewichen werden. Viele Varianten sind möglich und eine Abstimmung ist durch Kleingruppen unproblematisch. Ruf an...

Die Gruppe der Sonderfahrt kann vor und nach dem Wettbewerb an den üblichen Aktivitäten von Fly Tietar (SeminarNur Logistik) teilnehmen. Ruf an...

Anfahrt: Fly Tietar reist ein bis zwei Wochen vor dem Wettbewerb an und ein bis zwei Wochen nachher wieder ab. Die Anreise mit Ausrüstungseinsammeln und -transport geht quer durch Süd- und Westdeutschland. Die Teilnahmer reisen über den Flughafen Madrid an und ab, und werden entsprechend abgeholt und zurückgebracht. Fly Tietar kümmert sich um die Logistik.

Einschreibung zum Wettbewerb unter Airtribune nach vorheriger Absprache.

Gästebuch

Pappe
An 14 Tagen 14 Tage geflogen! Super wars!
adihornung
Einfach toll war's. Man muss es mal erlebt haben, wenn am Spätnachmittag das ganze Flachland anfängt, zu tragen. Dann sind die Bärte weich und leicht zu zentrieren. Das gibt einem die Zeit, diese karge, aber wunderschöne spanische Landschaft in Ruhe zu betrachten. Nach der Landung sitzt man erst mal mit den lokalen Fliegern beim Landebier; dazu gibt es Tapas, kleine, leckere Häppc...
Melanie
Super schee wars! Jeden Tag bestes Wetter und gute Fugbedingungen. Geleitet von den drei Profis, die einem das Absaufen schwer gemacht haben,- dazu eine Gruppe von netten einheimischen Piloten die gerne mit uns Neulingen mitgeflogen sind und uns die Thermiken gezeigt haben... Ansonsten: Geier, Fiestas, unmengen spanisches Bier mit lecker Tapas... Ich komm gerne noch mal wieder!